ehemalige Freiwillige

Der Berufsweg nach meinem Freiwilligen Sozialen Jahr bei der Behindertenhilfe Offenbach

Mein weiterer Berufsweg

Mehr als ein Jahr ist bereits vergangen, dass mein FSJ zuende ist. Ich studiere nun an der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt Pflege- und Gesundheitsförderung und arbeite nebenbei nach wie vor an meinem damaligen FSJ-Platz in der Phillipp-Jäger-Wohnanlage in Dietzenbach.

Mir war von vorne herein klar, noch bevor ich das FSJ angegangen bin, dass ich in meinem späteren Berufsleben Menschen in ihrem Alttag, bei Krankheit und im Alter unterstützen möchte. Allerdings hat mich das FSJ nochmal mehr darin bestärkt, dass dies genau das Richtige für mich ist.

Die Seminare, die die Behindertenhilfe im Zusammenhang mit dem FSJ anbietet sind nicht nur super lehrreich für das Jahr gewesen, sondern auch für den Einstieg (für diejenigen, die im sozialen Bereich weiterhin bleiben möchten) in die soziale Berufswelt.
Das FSJ in der Behindertenhilfe Offenbach ist optimal, um sich auf den späteren sozialen Berufsweg vorzuberiten, wenn man das denn will.

Ich bin jetzt im 4. Semester  und das FSJ war das beste, was ich habe machen können.

Layla H.

<- Zurück zu: Unsere Freiwilligen stellen sich vor
Jetzt bewerben!

Anrufen, mailen oder eine Brieftaube schicken:

Förderung

Das FSJ wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und vom Hessischen Sozialministerium gefördert.

Folge uns:
Adresse

Fachdienst Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ):
Verein Behindertenhilfe
in Stadt und Kreis Offenbach e.V.
Fachdienst Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Ansprechpartnerin:
Claudia Kamer
Ludwigstraße 136
63067 Offenbach
Tel. 069/8090969-17
c.kamer@behindertenhilfe-offenbach.de